Wie blogfit ist Whirlpool / Bauknecht? (3)

19. Februar 2006Eines gleich vorweg: Ich halte Whirlpool / Bauknecht nicht für besonders blogfit. Andererseits: Rollt deshalb ein Stein vor den anderen? Mein kleiner Feldversuch brachte dennoch interessante Erkenntnisse: Erstens, weil mich …


Eines gleich vorweg: Ich halte Whirlpool / Bauknecht nicht für besonders blogfit. Andererseits: Rollt deshalb ein Stein vor den anderen? Mein kleiner Feldversuch brachte dennoch interessante Erkenntnisse: Erstens, weil mich der bislang einzige Kommentar zu meinem elendlslangen 😉 Posting zurück auf den Boden und  zum Nachdenken brachte. Dani T. fragt darin schlicht und ergreifend: "Was erwartest du dir jetzt konkret von Whirlpool bzw. der Blogsphere?" Zweitens, weil mir bewusst wurde, dass zwischen dem Inhalt von US-Büchern über Blogmarketing und der Wirklichkeit natürlich Welten liegen. Eine weitere Frage stellt sich: Wie relevant sind negative Kommentare in einem deutschsprachigen Blog für eine Weltmarke wie Whirlpool insgesamt? Wer liest sich das durch und wer greift in weiterer Folge zu einer anderen Marke? Ich meine, es ging nicht um PC’s oder Digicams sondern um – langweilig!!! – Kühlschränke. Anders wäre es wohl gewesen, wenn die internationalen Kapazunder der Bloggerszene wie etwa Engadget, der Technik-Blog schlechthin, die Sache aufs Tapet gebracht hätten. Es ist heute einfach noch nicht so, dass es für Untenehmen (über)lebenswichtig ist, über kleinere und größere Diskussionen in der Blogshphere Bescheid zu wissen. Auch wenn ich mir das manchmal wünsche. Take care!

zurück zur Hauptseite / E-Mail

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.