Wie openBC sicher NICHT funktioniert

31. August 2006OpenBC ist super. Grenzenlos Menschen finden die suchen was ich biete, bieten was ich suche, etc. etc. Nein im Ernst. Ich bin seit bald einem Jahr Premium-Mitglied und von der …


OpenBC ist super. Grenzenlos Menschen finden die suchen was ich biete, bieten was ich suche, etc. etc. Nein im Ernst. Ich bin seit bald einem Jahr Premium-Mitglied und von der openBC zugrundeliegenden Idee wirklich überzeugt. Manchmal stellt es mir jedoch – mit Verlaub – die Grausbirne auf, wenn ich sehe, wie die Business-Plattform mitunter benutzt wird. Hier ein kleines Beispiel von einem Dialog, der sich heute Nachmittag zugetragen hat.

A: Hallo Ed! Bin über openBC auf Dich aufmerksam geworden. Möchte Dich gerne bei meinen Kontakten mit dabei haben. Bitte um Bestätigung! Mit besten Dank und lieben Grüßen Thomas G.

B: Danke! Aber was verschafft mir die Ehre? Ed Wohlfahrt

A: Ist keine Ehre. Danke für die rasche Kontaktbestätigung! Möchte Dich gerne einmal persönlich kennen lernen. Als nicht gebürtiger Klagenfurter ist es mein Anliegen meinen Bekanntenkreis zu erweitern und ein interessantes Netzwerk aufzubauen. Würde mich freuen, wenn Du Dir die Zeit nimmst, dass wir uns eine Stunde zusammensetzen, um uns gegenseitig unsere Tätigkeitsbereiche vorzustellen. Ziel ist es Kooperationen zu schaffen an denen beide partizipieren können. Erbitte eine kurze Rückmeldung, ob das für Dich in Frage kommt und wenn ja, wann für Dich ein guter Zeitpunkt dafür ist. Mit besten Dank und ganz lieben Grüßen Thomas G.

B: Schau, die Sache ist die. Ich kenne dich nicht. Grundsätzlich verlinke ich mich über openBC mit Menschen, die ich bereits kenne bzw. mit denen ich über irgendwelche Bande bereits Kontakt gehabt habe z.B. Beruf, etc. Wichtig ist mir ein offenes Visier. D.h. ich sage dem anderen klipp und klar, was ich will und möchte. Du schreibst von "Kooperationen an denen beide partizipieren". Das ist ein schönes Ziel, lässt jedoch viel offen. Du siehst über mein Profil, was ich mache und biete. Ich sehe das gleiche von dir. Wenn du mir also sagt, ich bin an diesem oder an jenem interessiert oder ich will mit dir über das oder das sprechen, dir präsentieren, etc. dann würde ich mich gleich auskennen. unbekannte Grüße! Ed Wohlfahrt

A: Danke für den Hinweis! Ich möchte Dich persönlich kenen lernen. Dir meine Firma vorstellen.
Vielleicht ist es mir möglich Dich als Kunden zu gewinnen. Ich möchte mit Dir darüber sprechen ob es für Dich interessant ist als Broker Geld zu verdienen. Gesprächszeit ca. 1e Stunde. Im schlimmsten Fall haben wir uns lediglich kennen gelernt und einen Kaffee miteinander getrunken. LG Thomas

B: So, jetzt ist es herausen. Endlich. Nachdem ich mich finanztechisch jedoch seit Jahren in besten Händen befinde und auch nicht als Broker arbeiten will, können wir uns die Zeit sparen. mit dem Ersuchen um Verständnis und freundlichen Grüßen, Ed Wohlfahrt

A: Danke für den ehrlichen Kontakt. Würde mich freuen wenn wir uns trotzdem mal über den Weg laufen. Du bist witzig. Solange man nicht erfährt, dass es etwas besseres gibt, fühlt man sich immer bestens beraten. 95% der Kunden des Kapitalmarktes werden mit Produten versorgt. Selten mit Konzepten. Du gehörst bestimmt zu den restlichen 5% Gratulation. Mit lieben Grüßen Thomas.

10 Gedanken zu “Wie openBC sicher NICHT funktioniert

  1. Der schreibt wenigstens noch.
    Ich bin seit 2 Jahren bei openBC und habe insbesondere in der Phase, in der Rankings über die meisten Kontakte veröffentlicht wurden, jede Menge Kontaktanfragen so ganz ohne jeden Begleittext erhalten.

  2. Geschmackssache hin oder her, diese Leute bedienen sich ganz bewusst OpenBC, mit vollem Namen und eher undurchschaubarer Mission. Das finde ich a.) ziemlich widerlich und b.) nervend – also Ehre wem Ehre gebührt.

  3. @Stefan: Du nennst hier Namen. Das finde ich irgendwie… naja. Geschmackssache. Ich habe es in meinem Posting bewusst nicht getan.
    @Thomas Mörth: Keiler hin, Business-Club her. Ich denke dass der Betroffene mit sienem Verhalten weder sich noch der Plattform einen wirklichen Dienst erwießen hat. Fazit: Ich habe ihn a) nicht in meine Kontaktliste aufgenommen und mich mit ihm b) auf keinen Kaffee getroffen. Und was noch viel schlimmer ist, ich habe c) auf seine drittklassigen Praktiken aufmerksam gemacht. Euch beiden danke fürs Reinschaun!

  4. Hallo miteinander!
    Vor kurzem bin ich auch in dem openBC eingestiegen und denke, dass dies doch eine recht gute Plattform ist, um Geschäftskontakte aufzubauen. Doch hätte ich auch mal gerne so einen Dialog geführt, den Ed hier geschildert halt. Hätte echt Spaß gemacht! Denn bisher habe ich zwei Kontakte bei mir aufgenommen und … nix is passiert … keine weitere Konversation. „Wurscht“
    Nun, openBC ist ein Business-Club und man sollte hier mit Keilern rechnen.

  5. Auch die TREND AG keilt anscheinend Kunden über OpenBC….SEHR seriös.
    Thomas Johannes Grechenig
    Trend AG
    Grund für Kontaktaufnahme: Hallo Stefan! Bin über openBC auf Dich aufmerksam geworden. Möchte Dich gerne bei meinen Kontakten mit dabei haben. Bitte um Bestätigung! Mit besten Dank und lieben Grüßen Thomas Johannes Grechenig

  6. @Johannes: „So kann man dem auch entgehen“ Hm, stimmt natürlich. Aber „entgehen“ dir so nicht auch Aufträge? Bin kein Netzwerk-Junky, Vereinsmeier, etc. weiß aber auch, wie Aufträge vergeben werden. Und dies passiert nicht zuletzt aus funktionierenden Netzwerken heraus.

  7. Hi,
    Ich hatte immer schon so meine Probleme mit Networking-Plattformen. Sowohl realen wie virtuellen. Was ich da immer am unangenehmsten empfand war dieser hemmungslose Wille zur Geschäftemacherei. Besuche deshalb praktisch keine Veranstaltungen der JW oder WKÖ mehr. So kann man dem auch entgehen.

  8. Und dann wären da noch die Privacy-Bedenken, die ich so habe: Woher wissen die, mit wem ich Kontakt habe? Ich bin kein Mitglied und doch bekomme ich immer wieder Einladungen, mit dem Hinweis, dass ich den oder die kennen. Woher wissen die das?
    Übrigens wird OpenBC heuer der wohl größte Web-Börsegang Europas sein. Oder ist der schon über die Bühne?
    Cheers aus Berlin
    Georg

  9. Aber Herr Pirchner….
    bin irgendwie ganz deiner Meinung. Ich hätte das nicht gebloggt, hätte ich nicht von der ersten Minute an gewußt, was auf mich zukommt. Manchmal riecht man so etwas. Danke fürs reinhaun ähem… reinschaun 😉

  10. Du solltest ihm zurück schreiben:
    Okay, treffen wir einander. Aber vergessen Sie nicht, den Unfallchirurgen Ihres Vertrauens mitzubringen. Sie werden ihn brauchen. :-))
    Das sind genau die verständnislosen Typen, denen es so vollkommen schnurz ist, dass sie mit ihren rücksichtlosen Schei*aktionen an sich nutz- und sinnvolle Einrichtungen untergraben. Die merken das vermutlich nicht einmal, weil sie zu bescheuert sind.