MySpace Nutzer werden immer älter

7. Oktober 2006Ja, richtig gelesen. Glaubt man einer Studie des ComScore Networks, so steigt der Altersschnitt der Nutzer der weltweit größten Networking- und Kontaktplattform (100 Mio. registrierte Nutzer) kontinuierlich an. Rund die …


Ja, richtig gelesen. Glaubt man einer Studie des ComScore Networks, so steigt der Altersschnitt der Nutzer der weltweit größten Networking- und Kontaktplattform (100 Mio. registrierte Nutzer) kontinuierlich an.

Bild_2_6

Rund die Hälfte aller MySpace Nutzer wäre demnach 35 Jahre oder älter. Nur noch 30 Prozent der registrierten Mitglieder entfallen in die Gruppe der unter 25 Jährigen und entsprechen damit jenem Bild, das "gut informierte Kreise" seit jeher vom Publikum auf Social Networking Plattformen zeichnen.

Bild_3_4

Angesichts dieser Entwicklung scheint es hoch an der Zeit, die weitverbreitete Ansicht, auf MySpace und anderen Social Networking Sites würden sich bloß pickelige Jugendliche zum Tete-a-Tete treffen, zu überdenken. Auf dem Gebiet virtueller Comunities tut sich derzeit weit mehr, als so manchem lieb ist.

3 Gedanken zu “MySpace Nutzer werden immer älter

  1. Schon. Ich antworte dann meist: „Ja und, die Zielgruppe der Zukunft“.
    Oder: „Statistik ist nur die höhere Form der Lüge.“ Meistens reden wir dann über die wirklich wichtigen Punkte 😉

  2. die ganze studie ist nicht zu bekommen. habs versucht.
    andererseits kennst du das argument sicher auch „jaja die online communities… wir kennen das, lauter kinder“ kommt dir das nicht auch bekannt vor?

  3. >MySpace Nutzer werden immer älter
    Werden wir das nicht alle? ;-))
    Etwas überrascht bin ich schon, dass die Altersgruppe der 35-54-Jährigen (ha!) nicht nur die stärkste Wachstumsrate aufweist, sondern auch den größten Anteil hat, und letzteres auch schon 2005. Also wäre die Behauptung, MySpace sei eine Plattform der Aknegeplagten, auch schon vor einem Jahr etwas realitätsfern gewesen.
    Allerdings ist das Alter nur einer von mehreren soziodemografisch relevanten Aspekten, dem ich nicht allzu viel Bedeutung zumessen würde. Viel interessanter wäre eine eingehende Untersuchung des Nutzungsverhalten (habe die Studie noch nicht gelesen).