Fetter Silvester für Mobilfunkbetreiber

2. Januar 2007Die Mobilfunker reiben sich die Hände. Der Silvestertag hat wieder für fette Umsätze bei SMS und MMS gebracht. Dazu ein paar Zahlen: Über T-Mobile, dem früheren "Max-Mobil" wurden in der …


Die Mobilfunker reiben sich die Hände. Der Silvestertag hat wieder für fette Umsätze bei SMS und MMS gebracht. Dazu ein paar Zahlen: Über T-Mobile, dem früheren "Max-Mobil" wurden in der Silvesternacht 7,5 Mio SMS verschickt. Telering schaffte immerhin 3,5 Mio. Und dank der Tatsache, dass immer mehr Mobiltelefone über Kameras verfügen, stieg der Anteil der Multimedia-Botschaften (MMS) bei T-Mobile um 53 Prozent. Netzbetreiber A1 hat die Zahlen zwar noch nicht beisammen, kam im Vorjahr aber auf 9,1 Mio. SMS-Botschaften und geht für heuer (natürich!)  von einer Steigerung aus. Insgesamt wird in Österreich mit 40 Mio. (Deutschland 130 Mio) Silvester-SMS und – MMS gerechnet. Da tut wohl nichts zur Sache, dass ich Silvester-SMS der Marke "an alle" hasse wie die Pest und darauf prinzipiell nie antworte.

via: Pressetext.at

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.