Blogs die klingen wie Presseaussendungen

12. Juni 2007In letzter Zeit stolpere ich immer häufiger über Blogs, die klingen, die so verfasst und geschrieben sind wie Presseaussendungen bzw. entschärfter ausgedrückt, sie sind in ihrer Tonalität von Presseaussendungen kaum …


In letzter Zeit stolpere ich immer häufiger über Blogs, die klingen, die so verfasst und geschrieben sind wie Presseaussendungen bzw. entschärfter ausgedrückt, sie sind in ihrer Tonalität von Presseaussendungen kaum mehr zu unterscheinden. Ich frage mich, warum das so ist. Und was dafür wohl verantwortlich sein könnte.

Reinhard Lanner, hat in einem Blogpost vor einiger Zeit die Performance seines Blogs beklagt. Es war das letzte Posting, bei dem ich wirklich Gänsehaut bekommen habe beim Lesen. Was Stefan, der ein bei mir ebenfalls sehr hoch im Kurs stehendes Blog betreibt, darauf geantwortet hat, hat mir wahnsinnig gut gefallen, weil es an den Ursprung der ganzen Bloggerei, das Gespräch zurückgeht, indem Rankings und quantitative Methoden keinen Platz haben (sollten).

Das Thema lässt mich irgendwie nicht mehr los. Und brachte mich dazu, darüber nachzudenken, ob es als Alternative zu den verschiedenen Blog-Charts wie zB. dem hier (die ich selbst in ihrer quantitativen Bewertungen kaum nachvollziehen kann) gibt. Also ein Art Blog-Ranking, das sich anstelle von Verlinkungen und Trackbacks an weichen Faktoren orientiert. Ein Ranking, auf dem ganz weit oben jene Blogs (vielleicht nur Corporate Blogs, aber auch das ist wieder eine definitorische Frage…) zu stehen kommen, deren Verfasser besonders authentisch kommunizieren und rüberkommen. Das ist derzeit nicht mehr als ein Gedanke. Vielleicht möcht ihn jemand mit mir teilen.

Gerade gefunden: Authentizität als (PR-)Erfolgsfaktor

8 Gedanken zu “Blogs die klingen wie Presseaussendungen

  1. Rankings sind ein schwieriges Thema. Besser wäre da vielleicht die Vergabe eines (jährlichen) Preises an ein besonders gutes (weil authentisches) Corporate Blog.
    Viel Arbeit dürfte die Jury da nicht haben, weil die meisten Unternehmen (zumindest in Deutschland) das Thema „Blogs“ kaum oder nur mit spitzen Fingern anfassen….;-)
    Es ist eben leider (noch) so, wie Franz Kuehmayer hier kommentiert: Lieber noch als Authetizität ist den Firmen die Vermittlung eines Wunsch- und Idealbildes.

  2. Meine Theorie (und Erfahrung…) dazu ist, daß Unternehmen in ihrer Kommunikation nach außen ein Wunschbild von sich selbst erzeugen wollen und daher den glattgeschliffenen Unternehmens-PR-Sprech vorziehen. Reduziert ja auch das Risiko, dass da etwas nach außen dringt, was nicht so hochglänzend ist. Grade das aber wäre ja die Riesenchance, wenn Blogs etc. sinn-voll, also authentisch, eingesetzt würden. Nur stellt das Firmen vor große Herausforderungen, siehe auch: http://franzkuehmayer.spaces.live.com/Blog/cns!9E0C5B099ED3E631!509.entry

  3. Worum geht es denn eigentlich? Um Orientierung. Es gibt so vieles wenn man auf der (Online-)Suche nach der richtigen Info ist. Und nicht einmal google erfüllt dich mit positiven Gefühlen. Wenn du auf Seite 2 clickst, denkst dir schon: „Ob sich das auszahlt …?“ Technorati – ok, aber findest du blogs von Familien, die Urlaubserfahrungen aus Thailand bloggen? Eben das brauch ich, wenn ich einen Thailand-Trip mit 2 Kindern plane …
    Ich finde den Ansatz vom Robert genial. Kann man nicht eine Tag-Cloud von Blogs machen? Einfach die beliebtesten blogs aus Österreich thematisch orientiert anzeigen? Das wär innovativ. Und nützlich.

  4. Hallo!
    Was ist die richtige Mischung für einen Blogeintrag, was soll in einem Blog stehen, gibt es noch das persönliche, online Tagebuch? Alles was populär wird und sich verbreitet wird von Politikern und den PR-beratern von Firmen ausgenützt. Dann ist es nicht mehr weit, dass Blogeinträge wie Presseaussendungen klingen. Was ist authentisch und wo wird es banal? Wenn dem Leser der Freiraum für seine eigene Vorstellung genommen wird und dort wo die Einträge der Aufnahme von einer Ansichtskarte gleichen, Sonnenschein und blauer Himmel.
    Gruss schlagloch.

  5. Jeder möge sich messen, wer er/sie will. Aber, Ed, wieso ein anderes Blogranking. Wenn schon, wäre mir ein Verzeichnis lieber in dem ich nach verschiedensten Merkmalen „filtern“ könnte.
    Eine Reihung allein hilft mir hier oft nicht weiter bzw. tut eine Reihung oft so, als ob man hundertpro Abstufungen vollziehen könnte.
    Daher lieber die Clusterung von Ähnlichem (aber da eben differenziert – und nach „deinen“ Softthemen, wenn das geht).

  6. Wir haben uns vor einiger Zeit bei den Top 100 Business Dingsdas abgemeldet. Das lag u.a. daran, dass wir nicht erkennen konnten, dass die betreibenden Herrschaften über die Nutzung unseres und irgendeines anderen Namens hinaus, irgenein tieferes Interesse an der so oft beschworenen gegenseitigen Vernetzung verfolgen.
    Zudem, – und ich will gerne zugeben, dass sich dies mit ordentlich Links im Rücken leicht behaupten lässt – was hab ich davon mich mit anderen Blogs zu messen?
    Wenn schon ein Vergleich, dann doch bitte mit allen Internetangeboten. Ggf. zunächst im jeweiligen Special-Interest-Bereich, später dann…
    Und dann wäre da noch was: Seit gut einem halben Jahr setzen wir eine sehr anspruchsvolle Web-Analytics-Lösung ein (wobei es Google-Analytics wohl auch getan hätte). Und wenn man sich einmal etwas eingehender mit den Daten beschäftigt, ggf. beginnt die IP´s zu labeln, sieht wer oft, wer täglich kommt (die meisten kämen nie auf die Idee zu kommentieren), wer auch mal länger bleibt, dann sag ich: Scheiss auf Blogcharts aller Art. Ich hab was, was so kein anderer hat.

  7. Ed, die Werbebranche hat den Effi, um Kampangnen auszuzeichnen, die vielleicht nicht innovativ/kreativ sind, aber die dem Unternehmen wirklich etwas gebracht haben. Den Werbern selber sind die anderen Awards wahrscheinlich lieber.
    Jeder Leser wird vermutlich andere Gründe dafür haben, wieso er/sie einen Blog regelmäßig liest. Bei manchen wirds Authentizität sein, aber sicher nicht bei allen. Manche lieben Persönliche Schwänke, andere nicht.
    Wie wäre es denn mit der Initiative Authentic Corporate Blog Award.;-)