Online Videos nicht zu unterschätzen!

31. Juli 2007Sehe da am Blog von Christian Burger gerade Interessantes. Einer Studie von PEW Internet zufolge, entwickeln sich Online Videos immer stärker zum Mainstream Medium. Hier geht’s zur Studie. Aus meiner …


Sehe da am Blog von Christian Burger gerade Interessantes. Einer Studie von PEW Internet zufolge, entwickeln sich Online Videos immer stärker zum Mainstream Medium. Hier geht’s zur Studie. Aus meiner Sicht besonders interessant ist folgendes:

  • 57 % der erwachsenen Onliner haben das Internet bereits dazu benutzt, sich Videos anzusehen bzw. herunter zu laden
  • 76 % aller jungen Erwachsenen (18-29 Jahre) sehen sich online Videos an bzw. laden sich welche auf ihren Rechner
  • mehr als 50 Prozent der User schicken Gesehenes weiter
    vor allem junge Erwachsene – eine aus Marketing-Sicht besonders relevante Zielgruppe – sind hier mit 67% überdurchschnittlich vertreten
  • Profi-Videos schneiden in der Beliebtheit deutlich besser ab (62%) als Amateur-Aufnahmen (19%)
  • Erst weniger als 10 % der Befragten haben selbst Videos online gestellt
  • Bei jungen Erwachsenen ist YouTube mit 27% die beliebteste Plattform für Videos

Interessant ist auch die Tatsache, dass die Bereitschaft gefundene und für gut befundene Inhalte mit anderen zu teilen mit zunehmendem Alter abnimmt. Während sich hier 22 % der jungen Erwachsenen betätigen, sinkt die Zahl bei den 30 bis 49 Jährigen auf nur noch 7 Prozent.

Es lohnt sich also wirklich, sich mit dem Thema Videos auseinanderzusetzen und sich zu überlegen, welche Möglichkeiten sich daraus für die Kommunikation mit speziellen Zielgruppen ergeben. Einfach ein Video online zu stellen, in dem das eigene Produkt, das eigene Angebot über den grünen Klee gelobt wird, reicht nicht. Hier geht es nicht "nur" um das richtige Format, es geht auch um den richtigen Ton und die richtige Herangehensweise, was voraussetzt, nicht nur über die Nutzungsgewohnheiten meiner Zielgruppe bescheid zu wissen, sondern auch in ihrer Lebenswelt zu denken, diese mit speziell auf sie zugeschnittenen Inhalten also quasi "abzuholen". Und wer das kann, der hat gewonnen. Egal ob es um Bier, Gummipantoffel oder meinetwegen eine Region geht.

Und zum Thema "Glaube nur jene Statistiken, die du selbst gefälscht hast", hier noch ein paar Daten: Die Grundgesamtheit betrug 2.200 über 18 Jährige. Die Zahlen wurden zwischen 15. Feber und 7. März 2007 in den USA erhoben.


Ähnlicher Post: The next big thing

Ein Gedanke zu “Online Videos nicht zu unterschätzen!