Twittering about Schönbrunner Tourismusgespräche 2007

13. September 2007Schon gespannt wie ein Regenschirm, was da morgen bei den Schönbrunner Tourismusgesprächen 2007 geboten wird. Habe gestern das Detailprogramm  Download Programm.pdf der Veranstaltung (Thema: „Marketing für Communities – Hype oder …


Schon gespannt wie ein Regenschirm, was da morgen bei den Schönbrunner Tourismusgesprächen 2007 geboten wird. Habe gestern das Detailprogramm 

Download Programm.pdf

der Veranstaltung (Thema: „Marketing für Communities – Hype oder Chance für den Tourismus?“) bekommen und das klingt schon mal recht gut. Live-Bloggen von der Veranstaltung werde ich jedoch nicht. Zuhören und bloggen, geht ja kaum. Das mußte ich am BarCamp Kärnten leidvoll erfahren :) Und wozu gibt es schließlich Twitter?! Georg hat mich auf den neuen Kanal ja schon vor mehr als einem halben Jahr aufmerksam gemacht. Aber das war viel zu früh für mich. Insofern verhält es sich bei mir nicht anders als bei manchem CEO, der sich mit neuen Technologien gerne mal noch ein paar Monate Zeit lässt bzw. wartet, bis ihn sprichwörtlich die Muse küsst. Was Twitter anbelangt war das bei mir vor einigen Tage so weit. Und nach diesen beiden Posts, die sich mit dem Einsatz des Microblogging-Formates Twitter für PR- bzw. Marketingzwecke beschäftigen, bin ich nun vollends überzeugt.

Von den Tourismusgesprächen wird es hier am Blog also maximal abschließend eine Zusammenfassung geben. Die quasi Live-Berichterstattung von bzw. während der Veranstaltung findet hier statt.

4 Gedanken zu “Twittering about Schönbrunner Tourismusgespräche 2007

  1. Twitter – eine kurze Zwischenbilanz

    Nach einigen Monaten Einsatz von Twitter möchte ich eine Zwischenbilanz ziehen. Ich bin nicht einer der jeden Tag all seine Erlebnisse per Twitter der Welt mitteilt. Im März machte ich mir erste Gedanken über die Einsatzmöglichkeiten von Twitter. Von di

  2. Ich war anfangs auch skeptisch – probierte es aber – ob so etwas Sinn hat. War es bei meiner ersten Veranstaltung wohl eine One-Man-Show, so habe ich beim letzten Web Montag in Wien sogar live Feedback per Twitter bekommen – sprich, es nutzten wirklich einige um zeitgleich „mit dabei zu sein“.
    Woran man sich nur gewöhnen muss ist der 140 Zeichenstil. Das braucht eine andere Art des berichtens…

  3. Super Sache Ed. Ich weiß auch noch nicht, ob ich live bloggen werde. Freue mich, dich morgen endlich in real life kennen zu lernen. Bis dann, Karin