Fußball & PR: geht das??!

1. Oktober 2007Letzten Samstag war ich am Fußballplatz. Nein, nicht im neu errichteten EM-Stadion, in dem der FC Kärnten an seiner dritten Niederlage in Serie bastelt, sondern in nicht weit davon entfernten …


Letzten Samstag war ich am Fußballplatz. Nein, nicht im neu errichteten EM-Stadion, in dem der FC Kärnten an seiner dritten Niederlage in Serie bastelt, sondern in nicht weit davon entfernten in Viktring (ja, es wird mit "F" ausgesprochen), wo die Heimmannschaft auf den FC Keutschach traf.

By_markhaertlflickr

Zu meiner Ehrenrettung: Das letzte Mal als ich am Fußballplatz war, war ich ungefähr neun Jahre alt und fing nach einem Corner den Ball graziös mit beiden Händen obwohl ich gar kein Tormann sondern Feldspieler war… Vielleicht hängt meine jahrelange Absenz vom Fußball ja damit zusammen. Was ich sagen will: Für Kommunikatoren wie mich (sogar mein Nokia-Mobiltelefon hört auf diesen Namen) ist ein Besuch am Fußballplatz eine absolut lohnende Sache. Hier wird an allen Ecken und Enden kommuniziert. Am Spielfeldrand auch, klar, aber mir geht es hier um die Kommunikation unter den Spielern.

Die geht nämlich genau so lange gut, solange die Spieler lieb und nett miteinander umgehen. Wird der Ton untereinander rauher "he aufwachen Bursche!!!" und der Schiedsrichter nervöser "einmal noch!!", bzw. er teilt sogar schon gelbe Karten aus, so ist Kommunikationsdisziplin angesagt. Also Fußballtechnisch wurde mir in Viktring für vier Euro einiges geboten. Und was den Versuch der jeweiligen Kapitäne anlangte, die Kommunikation ihrer zehn Mitspieler zu steuern ebenfalls. Da ging nämlich gar nichts, was total lustig anzusehen war. Dafür braucht es gar kein Web 2.0. Das Stimmengewirr war einzigartig. Und die kläglichen Versuche, die Kommuniakatio zu unterbinden, das "spielt" es nicht. Gelbe Karten folgen, klar. Ich für mich schaue mir in den nächsten Wochen sicher mal wieder ein Fußballspiel an. Je weniger professionell die beiden Mannschaften, desto besser. Ohrenspitzen, über Kommunikation nachdenken und genießen….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.