e_Day Kärnten: Das wars / ist’s

1. März 2008So meine Sessions zum Thema online PR sind gelaufen. Mir hat’s gefallen aber mein Rücken benötigt einen Masseur, meinen Masseur. Viele Fragen und Antworten, Gespräche und neue Gesichter. Eines davon, …


Bild_1

So meine Sessions zum Thema online PR sind gelaufen. Mir hat’s gefallen aber mein Rücken benötigt einen Masseur, meinen Masseur. Viele Fragen und Antworten, Gespräche und neue Gesichter. Eines davon, Hannes Treichl, spricht gerade. Lese schon jahrelang sein Blog, gesehen haben ich ihn aber erst heute vor 1 Stunde. Jetzt geht’s dann noch zur Elefantenrunde die auf das Kommando von Georg Holzer hören wird. Fotos zur Veranstaltung reiche ich hier nach. Auf vielfache Anfrage hier nochmals der letzte Stand der Folien. Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass sie so wurden wie sie heute sind. Ach ja, und wie immer, so auch diesmal gilt: Feedback welcome. Zu den Folien, zur Session und überhaupt!


Nachtrag: Ach ja, und weil jetzt schon die ersten Anfragen zum Katzenvideo bei mir eintrudeln. Hier gehts zum Video!

11 Gedanken zu “e_Day Kärnten: Das wars / ist’s

  1. danke für die Info. Hab gerade beim Anbieter nachgefragt. Olaf Nitz (Martrix) & Frau Dr. jur. Mottl von der Uni Salzburg werden die Veranstaltung durchführen. Die Kosten belaufen sich auf 1.395 Euro exkl. MWSt. Anmeldeschluss ist der 9. Mai 2008.

  2. Hallo Ed,
    das angekündigte Seminar wird von IIR Österreich angeboten. Titel: Non-traditional Marketing – neue Online-Marketing Tools und Trends.
    Liebe Grüße
    Manfred

  3. Hallo Ed!
    Ich habe selten einen so engagierten & kompetenten Vortrag gesehen, in dem Web 2.0, Online-PR, Blogs, RSS usw. mit so viel Begeisterung und „Herzblut“ rübergebracht wurden. Gratulation & weiter so!
    LG Christoph

  4. Hallo Manfred! Vielen Dank für dein Feedback. Es ist durchaus möglich, dass ich am e-Day so rübergekommen bin, als würden Blogs die Wundertüte schlechthin sein. In einer der Sessions habe ich gesagt, dass ich nicht glaube, dass jedes Unternehmen bloggen sollte. Aber was du das sagts von Markenkiller und so, das klingt schon sehr interessant und auch einleuchtend. Deshalb die Bitte a) bleib diesem Blog weiter treu und bring dich ein. Dein Input ist wertvoll! b) kannst du mir zu dieser Seminareinladung etwas Weiterführendes sagen? Ich werd mal danach googeln aber fragen wollte ich dich trotzdem. Danke im Voraus und bis bald!

  5. Hallo Ed,
    Gratulation zum tollen Vortrag am Samstag. Obwohl ich schon einige Jahre im Marketing und in der PR tätig bin, habe ich mich bisher noch nicht so ernsthaft mit diesen Themen auseinandergesetzt. Du hast jedoch mit deinem emotionalen Vortrag mein Interesse an Blogs & Co geweckt. Als „klassischer Marketer“ kann ich dir jedoch nicht in allen Punkten Recht geben. Es wäre mal interessant über die Vor- und Nachteile dieser „alternativen Marketinginstrumente“ zu diskutieren und darüber, wann und wo sie Sinn machen und vor allem, wie man damit vor dem Hintergrund einer strategischen Markenpflege umgeht. Ich hab grad in einer Seminareinladung den Satz „Blogs als Marketinginstrument vs. Blogs als Markenkiller“ gelesen. Das beschreibt für mich ganz gut die Problematik. Liebe Grüße und weiter so! Manfred

  6. Das ist halt der Vorteil der Generation 50+. Die sehen und hören auch Dinge die nicht so direkt angesprochen werden **gg**. Und wie PR funktioniert hab ich anscheinend auch gelernt. Einfach einmal meinen Familiennamen googeln.

  7. Fein, das freut mich. Und beim Blogmarketing haben Sie gleich doppelt und dreifach gut aufgepasst…. Da fällt mir ein, hab ich darüber überhaupt gesprochen? :)

  8. Hallo Ed,
    super Vortrag. Hat viele wirklich abgeholt und animiert was zu tun. Die Gespräche im Umfeld lassen zumindest diese Annahme zu. Dein Vortrag war angenehmerweise nicht zu technisch (auch wenn einige IT Themen einfach notwendig sind) – Beispiele aus dem wirklichen Leben – Umsätze muß jeder machen, seine Marke versucht jeder zu platzieren, Konkurrenz hat auch jeder….
    Zur Session selbst: Ich war in der ersten mit dabei. Die ersten 5 Minuten war es etwas holprig (warmlaufen!!!), aber dann war es sehr kurzweilig. Deine Energie und Engagement für das Thema sind voll und gut rüber gekommen.
    Kompliment!
    LG Martin

  9. Hallo Ed!
    Gratulation zu Deinen heutigen Vorträgen beim eday. Wirklich toll und informativ. Es war zu keiner Sekunde langweilig…
    Nur weiter so!!!