Ö1: Tourismus zum Hören

17. März 2008Der Claim von Ö1 dem mehrfach preisgekrönten Informationssender des Österreichischen Rundfunks "Ö1 gehört gehört" ist legendär gut. Habe zu Mittag gerade aufgeschnappt, dass heute, 17. März 2008 um 18.25 Uhr …


Der Claim von Ö1 dem mehrfach preisgekrönten Informationssender des Österreichischen Rundfunks "Ö1 gehört gehört" ist legendär gut. Habe zu Mittag gerade aufgeschnappt, dass heute, 17. März 2008 um 18.25 Uhr auf Ö1 ein Journal-Panorama zum Thema "Von Hoffnungsmärkten und Schneekanonen: Tourismus im 21. Jahrhundert" ausgestrahlt wird. Im Beipacktext auf der Homepage heißt es dazu:

Warum reisen Menschen? Und wie bringt man Leute aus aufstrebenden Ländern wie China, Brasilien, Indien oder Russland dazu, ausgerechnet nach Österreich zu kommen? Für unser Tourismusland eine Überlebensfrage.

Ob es dabei auch um den Einsatz von Social Media im Tourismus gehen wird ist gleichermaßen unklar wie im Grunde egal. Ich werde mir die Sendung dennoch anhören Wer weiß. Am Ende lernt man noch was bzw. kann Touristiker mit ihren Sorgen, Ängsten, Nöten – vor allem aber auch mit ihren Hoffnungen, Zukunftsstrategien und Zielsetzungen – besser abholen.

PS: Dass es für den heimischen Tourismus infolge von Klimawandel, Billigfliegerei und eines stark veränderten Kundenverhaltens  längst um existentielle Fragen geht, sollte uns nicht zuletzt nach diesem Schockvideo allen klar sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.