Alfa Romeo: MiTo Launch über Social Media

9. Juli 2008Habe gestern erfahren (danke dafür nach Bad Kleinkirchheim!), dass Alfa Romeo seinen neuen Sportwagen, den Alfa MiTo  unter anderem über einen Produktblog kommuniziert und habe mir das jetzt mal angesehen. …


Alfa Mito Ed Wohlfahrt 2

Habe gestern erfahren (danke dafür nach Bad Kleinkirchheim!), dass Alfa Romeo seinen neuen Sportwagen, den Alfa MiTo  unter anderem über einen Produktblog kommuniziert und habe mir das jetzt mal angesehen. Mein Fazit: Sehr interessant. Hier einige Dinge, die mir aufgefallen sind.

Wer es geschafft hat, von der Produktseite auf das Blog vorzudringen, der kann sich glücklich schätzen. Der auf der Seite angeführte Link „Mito – The official Blog“ ist nämlich nicht anklickbar. Warum? Weil man sich schon am Blog befindet. Bloß deutet hier wenig darauf hin. Auch das Feld „Registrieren – Login“, es zielt auf die Anmeldung zu einer Testfahrt ab, ist hier vielleicht nicht optimal. Das Blog selbst und die massive Integration von Videos (YouTube.uk – ja, man geht dorthin wo die Leute sind…) gefällt mir gut. Interessant auch, dass Alfa Romeo über die Blogrolle Masse statt Klasse will. Das Blog gibt es in den Sprachen Italienisch, Englisch, Deutsch, Spanisch und Französisch. Und in jedem Sprachraum dockt das Blog an andere Blogger und damit an die national ansässige Passion Based Audience an.

Alfa MiTo Ed Wohlfahrt 1In Deutschland ist das neben dem Basic Thinking Blog, das groß ist aber im engeren Sinne nicht als Treffpunkt der Autofeaks gilt vor allem der Autoblogger, das Automobil-Blog, die Seiten Motor-Talk und Motorvision, das Tuning-Blog, das Autonews-Blog sowie die Homepage des deutschen Alfa Clubs. Wen sonst wird wohl interessieren, dass Alfa einen neuen Sportwagen einführt? Die Bienenzüchter aus dem Oberammergau wohl kaum :) Ich finde interessant wie das umgesetzt wurde und v.a. auch die Einbindung der nationalen Communities und der an sie andockenden Autofans als klassische passion based audiences erfolgte. Respekt!

PS: Wie positiv sich die Hereinnahme von Social Media für den Launch eines neuen Produktes  niederschlagen kann, wird unter anderem auf der Bildersuche von Google zum Schlagwort „mito alfa romeo“ rasch sichtbar. Hier zeigt sich nämlich, dass die Verbreitung von Meinungen und Bildern heute längst nicht mehr die Alfa-Konzernzentrale in Mailand alleine inne hat sondern im wahrsten Sinne des Wortes an Blogger und Bürgerjournalisten ausgelagert hat. Eine Kampagne bekommt dadurch relativ rasch die notwendige Breite, authentische Inhalte stehen für digitale Mundpropaganda zur Verfügung, etc. Echt clever!

Bild 1

2 Gedanken zu “Alfa Romeo: MiTo Launch über Social Media

  1. Hi Mike! Ja ich finde die Umsetzung auch ziemlich cool wenngleich Alfa mit dem dazu gefahrenen Crowdsourcing Projekt ziemlich eingefahren ist, wie ich höre. Sie haben Alfistis dazu eingeladen, den neuen Namen des Sportwagens zu kreieren. Herausgekommen dabei ist Furriosa. Als dieser Name Alfa nicht gefiel wurde kurzerhand MiTo (Milano & Torino) daraus. Clevern, nicht?

  2. Mir gefällt das Alfa Projekt sehr gut, vielleiht ist es noch ein wenig zu PR lastig, aber ich finde es mutig wie weit sich eine Marke rauslehnt und sämtlichen Online Aktivitäten über das Blog steuert. Der Weg ist absolut der richtige. Marketingtechnisch holst du damit junge Leute an Board, die dann auch sehr lange bei der Automarke bleiben und in Folge auch als Multiplikator (Word of Mouth)für Alfa arbeiten.
    Die ganze Übung ist seitens Alfa mit einem erheblichen Budget verbunden, aber um einiges billiger als eine reine internationale Online Image/Produkt Bannerkampagne – obwohl man hier sicher auch noch was machen muss.
    Aber google wurde gut bedient. Speziell für den neuen Alfa gibt es einige private Blog´s – der läuft auch sehr gut:
    http://www.progetto955.it/
    Als infizierter Alfisti (Alfista) bin ich von dieser Marke schwer begeistert. In Kürze bringen wir zu diesem Thema (Alfa) seitens Agentur auch was Tolles raus….
    lg mike