Marktkommunikation via Flickr

19. August 2008Und, was machen Sie eigentlich so beruflich..? Bei diesen Fragen heißt es meist austrinken, zahlen und gehen. Muss es aber gar nicht. Ich recherchiere gerade für eine Präsentation in der …


Und, was machen Sie eigentlich so beruflich..? Bei diesen Fragen heißt es meist austrinken, zahlen und gehen. Muss es aber gar nicht.

Ich recherchiere gerade für eine Präsentation in der kommenden Woche und stolpere wieder mal über den findigen Schwimmbadbauer aus… ja woher eigentlich? aus Thaur. Vielleicht weil Thaur und Flickr vom "r" her so weit beisammen liegen, keine Ahnung. Dieser eine Schwimmbadbauer kann auf die eingangs  erwähnte Frage prima eine URL anbieten, die auf diese Flickr-Seite verweist, und hier abbildet, an welchen Projekten das Unternehmen über ganz Österreich verteilt so arbeitet. Dass dies absolut Sinn macht liegt auf der Hand und ich will hier keine 17 Punkte Listen anfertigen. Und dass das Engagement auf Flickr wohl nicht nur aus Jux und Dollerei passiert, zeigt, dass das Unternehmen, das hinter den bunten Badebildern steht, Berndorf Bäderbau heißt.

Bild 4

Was mir an der Sache gefällt, ist nicht, dass hier sündteure Videos gedreht und aufwändig implementiert werden, und dass auch kein Helmut Newton eingeflogen wird um ein paar Fotos zu machen. Von Social Media Marketing ganz zu schweigen! Aber darum geht es hier auch nicht. Ihr Marketing machen die Leute hier selbst, quasi nebenbei und schaffen damit Inhalte, die für Dritte – warum nicht Interessenten? – Nutzen stiften. Eine Thermenlandschaft kostet schnell mal ein paar hunderttausend Euro. Umso besser wenn man sich vorab ansehen kann, welche Baustelle hier auf einen zukommen wird.

Kann das der Tischlereibetrieb um die Ecke auch? Ja, er kann! Das neue Internet gibt ihm die Möglichkeit dazu. Und um schlappe 24$ kann man auf Flickr Bilder hochladen, dass die Standleitung glüht :)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.