Quality Austria (2): Zur Vorgangsweise

5. Mai 2010Für die qualitativen Erhebung des Social Media Engagements der 50 umsatzstärksten Unternehmen Österreichs im Bereich Corporate Blogs haben wir uns den März sowie den April 2010 angesehen. Die Daten der …


Für die qualitativen Erhebung des Social Media Engagements der 50 umsatzstärksten Unternehmen Österreichs im Bereich Corporate Blogs haben wir uns den März sowie den April 2010 angesehen. Die Daten der Unternehmen entnahmen wir dem im Wirtschaftsmagazin "Trend".

Bevor ich auf die Parameter zu sprechen komme möchte ich hier erklären, welche 50 Unternehmen wir uns genau angesehen haben. Wir haben diese nämlich insofern bereinigt, als dass wir für die Erhebung nur Unternehmen heranzogen, deren Hauptsitz in Österreich liegt.

Ein Beispiel: Die Mutterfirma von BMW-Österreich ist – ergo – BMW. Da sich das Social Media Engagement von BMW nicht explizit auf Österreich herunter brechen lässt, weist unser Ranking BMW-Österreich nicht aus. Gleiches gilt für Rewe, Siemens, Mondi, Heinecken, Henckel, MAN, Porsche, Liebherr, Schenker, Shell, BP, Mercedes Benz, Sandoz, Hagebau, Bosch, Flextronics und Infineon. Darüber hinaus wurden für unseren Top 50 Ranking der umsatzstärksten Österreichischen Unternehmen auch jene Konzerne herausgenommen, die über verschiedene Marken verfügen und deren Social Media Engagement dadurch nicht zentral erfasst werden konnte. Aus den Top 50 fielen auch all jene Unternehmen heraus, die aufgrund verschiedener Rechtsformen bzw. Tochtergesellschaften in den ursprünglichen Top 50 mehrfach genannt sind. So vielen etwa die Magna International Europe AG oder Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG heraus. Übrig bleiben folgende 50 Unternehmen:

Quality Austria Top 50 Unternehmen Ed Wohlfahrtr 3

Nun zu den Parametern, die von uns auf den Kanal Corporate Blog angewendet wurden.

1. Kategorie „Relevanz des Posts“ (0-10 Punkte)
2. Kategorie „Qualität der Kommentare“ (0-5 Punkte)
3. Kategorie „Technische Funktionalität“ (0-5 Punkte)
4. Kategorie „Reaktionszeit bei konkreten Fragestellungen“ (0-5 Punkte)

Im Parameter #1 (Relevanz des Posts) gingen wir unter anderem folgenden Fragen nach:

Bietet der Post die Möglichkeit, das Unternehmen näher kennen zu lernen?
Bietet der Post die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken?
Bietet der Post die Möglichkeit, mitzudiskutieren?
Verweist der Post auf andere Informationen bzw. Blogs zum Thema?
Werden Fragen gestellt die zur Diskussion anregen?
Strebt der Post von seiner Formulierung her Interaktion an oder läuft er primär „one way“?

In der Kategorie #2 (Qualität der Kommentare) fragen wir uns:

Wie stark beziehen sich die Kommentare inhaltlich auf den vorangegangenen Blogpost?
Beziehen sich die abgegebenen Kommentare aufeinander bzw. gibt es Bezugnahmen?
Findet über die Kommentarfunktion Interaktion oder ein Dialog statt?
Bringt sich der Blogbetreiber / das Unternehmen aktiv in diesen Kommentardialog mit ein?

Hinsichtlich der Technischen Funktionalität interessierte uns:

Bietet der Blog die Möglichkeit zu kommentieren?
Wenn ja, kann unmittelbar kommentiert werden oder braucht es eine Freischaltung?
Ist ein RSS-Button vorhanden?
Wie ist die Strukturierung des Blogs?
Es gibt plus bzw. minus Punkte für technische Funktionalitäten, welche vom Normalzustand abweichen.

In Sachen Reaktionszeit auf eingehende Kommentare ging es um die Frage, innerhalb welches Zeitraumes das Unternehmen auf eine konkrete Frage hin Antworten bereitstellt. 

#QualityAustria

Weiterführende Links:
Quality Austria (1): Die 50 umsatzstärksten Unternehmen Österreichs und ihr Engagement in Social Media
Quality Austria (3): Ranking Corporate Blogs

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.