Warum Facebook ein Segen ist

29. Oktober 2010Warum mich Facebook nervt habe ich hier am Blog gerade beschrieben. Nachdem aber bekanntlich alles Für und Wider hat, hier auch ein paar positive Seiten zum Thema. Ich habe so viele …


Warum mich Facebook nervt habe ich hier am Blog gerade beschrieben. Nachdem aber bekanntlich alles Für und Wider hat, hier auch ein paar positive Seiten zum Thema. Ich habe so viele Anfragen wie noch nie zuvor. Schön für dich Ed, wenn du nun langsam auf den Punkt kommen könntest… Ich spreche hier von Quantität. Aber man kann ja sagen, nein, mein Gebiet ist eher dieses oder jenes oder man kann natürlich auch ablehnen. Aber ich bemerke seit Sommer 2010 eine starke Nachfrage nach Dienstleistung(en) im Bereich Sozialer Medien. Sonderbarerweise von Unternehmen kommend, die sich im Social Web schon auf so gut wie jeder wichtigen Plattform befinden. Und klar gehen die Sichtweisen und Zielsetzungen der Anfragenden weit auseinander. Sucht der eine eine Werbeplattform, will der andere nur Eyeballs, ein anderer vielleicht Social Commerce, etc.

Neulich sprach ich mit einer Social Media Expertin aus Salzburg, die mir anvertraute, dass mehr und mehr Unternehmen Social Media zu einem integralen Bestandteil ihres Kommunikationsmix' machen und Leute einstellen, die ihnen dieses Know-how liefern können. Warum ist das so? 

Ich denke, dass es dafür eine Menge Gründe gibt, dass ein wichtiger Grund jedoch der Siegeszug ist, auf dem sich Facebook derzeit gerade in Europa (Österreich) befindet. Was ich noch bemerke, ist, dass auch CEO's älterer Jahrgänge von sich aus (!) das Thema Social Media ansprechen, ihren Marketing-Leuten in den Hintern treten und fragen, was tun wir eigentlich in diesem Bereich? Auch sie merken, dass sie am Thema nicht mehr vorbei kommen, dass Facebook-Themen sehr häufig die Titelseiten von FAZ und Co zieren, etc.

In Summe sind das für das Thema und für mich sehr gute Rahmenbedingungen, die natürlich sehr stark mit der veröffentlichten Meinung zusammen hängen. Es gibt weißgott noch viele andere Gründe, warum Facebook Sinn macht, wichtig ist, ein Segen ist für Menschen mit Kommunikationsberufen, etc. Das hier waren mal meine Gründe. Warum noch ist Facebook ein Segen? Oder ist es das gar nicht?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.