Memorable Stories: Facebook „hilft“ uns beim Erinnern

13. Januar 2011Angestoßen durch die Twitter Diskussion zwischen Jo Wedenig und Klaus Eck schaue ich mir gerade ein Facebook Feature an, das einigen von uns noch schlaflose Nächte bereiten dürfte. Wie es …


Angestoßen durch die Twitter Diskussion zwischen Jo Wedenig und Klaus Eck schaue ich mir gerade ein Facebook Feature an, das einigen von uns noch schlaflose Nächte bereiten dürfte. Wie es sich für Facebook gehört, war die Funktion bei einigen Nutzern im Profil gestern kurz verfügbar, dann wieder weg, lese ich auf Techleash sowie auf AllFacebook. Auf meinem Profil tut sich derzeit auch noch nichts aber das muss bekanntlich ja nichts heißen. Worum gehts? Facebook schraubt derzeit an einer Funktion namens „Memorable Stories“. Der Clou dabei: Schon länger zurückliegende eigene Postings werden von Facebook (nach welchen Schlüssel auch immer) ausgewählt, als besonders denkwürdige Beiträge klassifiziert und im Profil oben rechts angezeigt.

Aus Sicher der Online-PR nun ein großer Heuler oder doch nicht? Hm, zum jetzigen Zeitunpunkt schwer zu sagen. Schließlich ist ja noch nicht klar, ob es für alle Facebook-Nutzer kommt oder doch nicht. Sollte es jedoch kommen, bedeutet dies vor allem, dass ausgewählte Facebook Postings nun noch länger nachwirken können. Wenn das „Best Of“ in Form von Memorable Stories in meinem Profil angezeigt wird, könnte dies unter anderem vielleicht ja auch bedeuten, dass Facebook unter diesem Best-of jene Leichen versteht, die weit unten in meinem Facebook Stream vor sich hin schimmeln. Aufräumen sollte sich hier also auf jeden Fall lohnen. Da jedoch bekanntlich ein großer Teil der auf Facebook stattfindenden Postings auch in Verbindung mit Unternehmen und Marken steht, wäre das Feature auch in Sachen Online-Kommunikation nicht ganz auszublenden. Was wäre etwa, wenn es einen einfachen Trick geben würde, mit dem Unternehmen für sie genehme Postings in den Profilen von ihnen genehmen Personen (Evangelisten) dahingehend pushen könnte, dass diese über die Memorable Stories Funktion länger nachwirken und damit sichtbar bleiben? Ist doch schade drum‘ wenn Postings im Steam im Affentempo nach unten gewischt werden und so aus dem Blickfeld derBetrachter verschwinden. Vielleicht lässt sich der oben angesprochene Trick auch ganz einfach auslösen, indem man bei Facebook ein paar Münzen einwirft? Wir werden sehn.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.